Nachhaltigkeit und Compliance

Nachhaltigkeit und Compliance sind für uns keine leeren Worte, sondern Grundlage einer gerechten und im Interesse aller Stakeholder funktionierenden Wirtschaft. Nur, wenn die heutigen Bedürfnisse so abgedeckt werden, dass auch nachfolgenden Generationen die Möglichkeit gegeben wird, ihre Bedürfnisse abzudecken, hat der Markt wirklich funktioniert.

Um unseren Beitrag zu diesem Ziel zu leisten, haben wir Nachhaltigkeit und Compliance zu einem integralen Bestandteil unserer Unternehmenskultur gemacht. Dies betrifft sowohl unsere Geschäftsstrategie, als auch unsere Wertschöpfung und die Sicherheit unserer Produkte und der Umwelt. Als Arbeitgeber ist es uns sehr wichtig, dass unsere Mitarbeiter ihre Leistung in einer sicheren, kollegialen, wertschätzenden und der persönlichen Entwicklung dienlichen Atmosphäre verrichten. Denn nur mit zufriedenen und motivierten Mitarbeitern lässt sich die gewohnte Walther Trowal-Qualität aufrechterhalten und verbessern.

Geschäftsintegrität

Unsere ethische Verantwortung wird durch eine gelebte Unternehmenskultur des ethischen und professionellen Verhaltens, die ihren Ausdruck in den Standards unseres Verhaltenskodex findet, ausgedrückt und in unserer Unternehmenskultur gelebt. Der Verhaltenskodex beinhaltet die Verpflichtung zur Integrität in allem, was wir tun.

Anti-Korruption und Bestechung

Walther Trowal toleriert weder Korruption noch Bestechung oder Bestechlichkeit. Wir sind überzeugt, dass es uns durch die Wahl geeigneter, an die Zielgruppe angepasster Kommunikation mit unseren Mitarbeitern und Dritten, die in unserem Namen handeln, gelingt, das Korruptionsrisiko im Rahmen unserer Möglichkeiten zu minimieren. Wir orientieren uns bei der Verhinderung von Korruption unter anderem an den Guidelines des UK Bribery Act 2010, der besonders strenge Maßstäbe setzt.

Arbeits- und Menschenrechte

Wir respektieren und schützen die Menschenrechte in unserem gesamten Betriebsalltag. Die international verkündeten Menschenrechte, einschließlich der Internationalen Charta der Menschenrechte, der Kernkonventionen der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) und der UN-Leitprinzipien für Unternehmen und Menschenrechte (UNGP), sind für uns ein Fundament unseres Handelns.

Das liegt nicht nur daran, dass wir bei Walther Trowal grundsätzlich ethisches Handels für essenziell wichtig halten, sondern auch daran, dass wir es auch für ökonomisch geboten halten, unseren Mitarbeitern stets die gebotene Wertschätzung zu erweisen. Denn in einer Welt, in der wir nur durch die Qualität unserer Produkte bestehen können, sind unsere Mitarbeiter zugleich auch unsere wichtigste Ressource.

Entsprechend setzen wir auch jeden vertretbaren Aufwand ein, um eine sichere, faire und nachhaltige Arbeitsumgebung für alle Menschen, die für uns arbeiten, zu gewährleisten.
Wir respektieren die und arbeiten im Einklang mit den international verkündeten Menschenrechten und stellen sicher, dass wir keine der Menschenrechtsprinzipien verletzen. Diese Prinzipien sind auch Teil unseres Evaluierungsprozesses vor dem Eintritt in Verkaufsprozesse und bei der Auswahl von Lieferanten.
Wir verfolgen einen Null-Toleranz-Ansatz gegenüber allen Formen von Menschenrechtsverletzungen, einschließlich moderner Sklaverei und Kinderarbeit, sowohl in unseren Betrieben als auch in der Lieferkette.

Exportkontrolle

Wir halten uns an alle uns bekannten internationalen Handels- und Exportkontrollgesetze in den entsprechenden Gerichtsbarkeiten, auch, um unseren Beitrag zum Schutz der nationalen und internationalen Sicherheit und den außenpolitischen Interessen der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union zu leisten.
Wir lassen in unseren Geschäftstätigkeiten die gebührende Sorgfalt walten und stellen, so weit es in unserer Macht steht, sicher, dass unsere Produkte ausschließlich in Übereinstimmung mit geltenden Rechtsnormen und anderen anwendbaren Vorschriften an autorisierte Parteien verkauft werden.

Umweltschutz

Wir haben nur die Umwelt, die auf unserem Planeten vorhanden ist. Deshalb ist der Schutz unserer Umwelt für uns von besonderer Bedeutung. Das bedeutet, dass wir unsere Prozesse und Produkte nicht nur im Rahmen der geltenden Umweltgesetze, sondern auch darüber hinausgehend nachhaltig gestalten und ständig verbessern. Bei der Auswahl unserer Rohstoffe achten wir auf eine nachhaltige Produktion. Auch unterstützen wir unsere Kunden dabei, die mir unseren Produkten durchgeführten Verfahren so ressourcenschonend wie möglich zu gestalten.

Integrität der Wertschöpfungskette

Die Integrität unserer Wertschöpfungskette bedeutet für uns, dass alle unsere Geschäftspartner ihre Geschäftstätigkeiten auf ethische Weise abwickeln und grundsätzlich alle Arbeitnehmer- und Menschenrechte schützen. Hierzu gehört auch ein Menschenrecht auf eine gesunde Umwelt, so dass eine umweltschonende Produktion in unserer Beurteilung der Geschäftsbeziehung angemessen gewürdigt wird.

Unsere Erwartungen an unsere Lieferanten können unserem Verhaltenskodex entnommen werden, der auf unserer Homepage heruntergeladen werden kann. Dieser gilt für unsere Lieferanten ebenso verpflichtend, wie wir uns selbst zu dessen Einhaltung verpflichtet haben.

Wir verpflichten uns, mit allen Zulieferern zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass auch dort angemessene ethische und verantwortungsbewusste Richtlinien und Praktiken befolgt werden.

Sicherheit und Wohlbefinden unserer Mitarbeiter

Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter und damit auch die Sicherheit am Arbeitsplatz sind nicht nur ein Faktor, um die Produktivität zu steigern und Ausfallzeiten von Personal zu reduzieren, sondern vor allem auch ein wichtiger Faktor, um dauerhaft engagierte und sich dem Unternehmen verbunden fühlende Mitarbeiter zu binden. Hierzu trägt eine sichere Arbeitsumgebung erheblich bei.

Anti-Diskriminierung und Diversity
Ebenfalls sollte der Einfluss einer kollegialen und wertschätzenden Arbeitsatmosphäre nicht unterschätzt werden. Auch das ist ein wesentlicher Faktor bei der Bindung von qualifiziertem Personal. Außerdem war es schon immer die Firmenpolitik von Walther Trowal, dass wir unsere Mitarbeiter als Kollegen sehen und sie als Menschen wertschätzen. Diese Politik werden wir beibehalten, denn auch dafür steht unser guter Firmenname.

Entsprechend haben wir uns verpflichtet, eine Arbeitsumgebung zu schaffen, die Vielfalt schätzt und frei von unrechtmäßiger Diskriminierung und Belästigung ist. Wir setzen auf Chancengleichheit, Leistung und Verantwortungsbewusstsein. Jeder Einzelne soll sich respektiert fühlen. Entsprechend diskriminieren wir nicht auf Grund von Geschlecht, Familienstand, Ethnie, sexueller Orientierung, Behinderung, Alter, Religion, Überzeugung oder sonstigen für die jeweilige Position nicht relevanten Faktoren.

Moderne Sklaverei

Moderne Sklaverei einschließlich Zwangsarbeit, Menschenhandel und Schuldknechtschaft ist ein Verstoß gegen die Menschenrechte und internationale Arbeitsstandards. Der UK Modern Slavery Act 2015 legt hier klare Linien fest, die wir als bindend und unserem Verständnis von zu bekämpfender moderner Sklaverei entsprechend betrachten. Wir verpflichten uns, im Rahmen unserer Möglichkeiten, sicherzustellen, dass es unseren Lieferketten weder moderne Sklaverei noch Menschenhandel gibt. Wenn ein Geschäftspartner, gleich ob Lieferant oder anderer Geschäftspartner, in Sklaverei oder sklavereiähnliche Praktiken verwickelt ist, werden wir die Geschäftsbeziehung einstellen.

Verhaltensgrundsätze für Lieferanten

Ethik und unternehmerische Verantwortung sind Kern unserer Geschäftstätigkeit und wir erwarten auch von allen unseren Geschäftspartnern, insbesondere aber von unseren Lieferanten, dass sie sich ebenso der ethischen und verantwortlichen Durchführung ihrer Geschäftstätigkeit verpflichten.

Das zuvor Geschriebene beschreibt, was uns bei einer verantwortungsbewussten und nachhaltigen unternehmerischen Betätigung wichtig ist. Eine detailliertere Beschreibung findet sich in unserem Verhaltenskodex. Wir erwarten, dass sich unsere Geschäftspartner und insbesondere unsere Lieferanten daran halten und, soweit anwendbar, in ihrer Lieferkette fortsetzen. Gerne unterstützen wir auch unsere Lieferanten mit unserem Rat, falls dies notwendig oder gewünscht sein sollte.

SUSTAINABILITY PROFILE

Ihr Ansprechpartner
Dr. Andreas Funk

Compliance-Beauftragter

+49 (0) 2129 571-433

+49 (0) 2129 571-225

E-Mail senden