• Video: Besteckspültechnik

  • Video: Das HDS-Verfahren

  • BRA 900, bestehend aus Besteckspülmaschine und Trockner

  • BRA 900

  • Besteckspülmaschine BRR 100 gefüllt mit Polierkörpern BPS 1,7 x 5

  • Separierzone, Trennen der Polierkörper vom Besteck

  • Klarspülen des Bestecks

  • Dosiereinheit, genaue Einstellmöglichkeit des Klarspülwassers, des Waschwassers und des Spülmittels

  • Dosierpumpe des Spülmittels

  • Separierzone des Trockners

BRA 900/1200/2500

Schnelle Besteckreinigung für Großküchen

Unsere Besteckreinigungsanlagen reinigen, spülen, desinfizieren, trocknen und polieren Ihre Bestecke in einem einzigen Arbeitsgang. In nur einem Spülvorgang sind sämtliche Teile, vom Teelöffel bis zur Suppenkelle, fertig für den nächsten Gang – bei geringem Personaleinsatz und großer Effizienz.

1.250 bis 5.000 Besteckteile pro Stunde

So schnell reinigen unsere Anlagen Ihr Besteck. Die BRA 900 schafft 1.250 Besteckteile pro Stunde, die BRA 2500 bis zu 5.000. Sie sind also für enorm große Mengen schmutzigen Bestecks geeignet und die Teile kommen sogar fleckenfrei getrocknet aus der Maschine und können direkt wieder eingesetzt werden.

Das HDS-Verfahren (Hydromechanisches Drei-Stufen-Verfahren)

Spülen, Klarspülen und Trocknen sind die drei Stufen, mit denen Ihre Bestecke aus Edelstahl oder Silber schonend und schnell gereinigt werden. Vorspülen ist ebenso unnötig wie das Nachpolieren per Hand.

1. Stufe: Besteck reinigen

Im Waschbehälter wird das Besteck mit dem eigens von Walther Trowal entwickelten Spülmittel trowaclean BRS 20 von Speiseresten und anderem Schmutz gesäubert. Das Spülmittel wurde für Temperaturen unter 40° C entwickelt und arbeitet umweltschonend und energiesparend. Je nach Verschmutzung können Sie die Reinigungszeit beliebig einstellen.

2. Stufe: Besteck desinfizieren und klarspülen

Vollautomatisch werden die gereinigten Bestecke nun vom Waschbehälter in die Spüleinrichtung gegeben, mit Frischwasser klargespült und desinfiziert. Danach sind Ihre Bestecke hygienisch rein.

3. Stufe: Besteck trocknen und polieren

Nach dem Abspülen durchläuft das noch nasse Besteck den mit aufgeheiztem und entkeimtem Trocknungsgranulat befüllten Trockner. Da das Besteck komplett vom Granulat umschlossen wird, ist das Ergebnis fleckenfrei. Zum Schluss können Sie das Besteck aus dem Besteckkorb nehmen und direkt verwenden.

Ihre Vorteile im Überblick
  • Geringer Verbrauch von Spülmittel und Wasser
  • Geringer Stromverbrauch durch niedrige Spültemperatur
  • Geringer Reinigungs- und Wartungsaufwand
  • Selbst bei starker Verschmutzung kein Vorspülen erforderlich
  • Geringer Personaleinsatz durch automatisierte Prozesse
  • Sehr hohe Reinigungsleistung durch den Einsatz spezieller Polierkörper
Zusatztipp: Wie Sie Ihr Besteck aufarbeiten

Kratzer, Riefen, Kalk, Rost, Korrosion: Mit der Zeit weist Besteck immer mehr Gebrauchsspuren auf. Damit Sie nicht jedes Besteckteil teuer nachkaufen müssen, haben wir das trowapast-Verfahren entwickelt. Ein spezielles Schleifpulver entfernt in Verbindung mit Wasser und Polierkörpern Flecken und Kratzer, damit Ihre Bestecke, Kerzenständer, Serviettenhalter und sämtliches Küchenzubehör aus Edelstahl und Silber wieder makellos glänzen.

Einsatzbereiche

  • Polieren von Silberbestecken

  • Löffel vor der Reinigung

  • Löffel nach der Reinigung

  • Schmutziges Besteck

  • Gereinigtes Besteck

Ansprechpartner